Plattform oder Hausbank?

Es kommt drauf an!

Als Finanzierungsvermittler sehen wir uns beinahe täglich mit dieser Frage konfrontiert. Seit einigen Jahren werden verstärkt s.g. Vergleichsplattformen für die Zinssuche verwendet. Sowohl regionale Vermittler als auch große Onlineanbieter nutzen eine oder mehrere Plattformen für ihre Kundenanfragen. Es werden Wünsche und Ziele des Kunden berücksichtigt und anschließend die Bank mit dem günstigsten Zinssatz ermittelt.

Die Alternative zur Plattform ist die klassische Hausbank des Kunden, bzw. eine Bankfiliale vor Ort. Hier hat man, ähnlich wie bei einer Plattform, innerhalb von kurzer Zeit ein erstes Angebot für die eigene Finanzierung. Wir als Vermittler können unsere Kunden sowohl über Plattformen als auch über das regionale Kreditinstitut vor Ort beraten.

Fall 1

Wer zum Beispiel eine Anschlussfinanzierung für sein Eigenheim sucht kann sich meist in Ruhe um den besten Zinssatz kümmern. Viele Banken bieten bereits 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindung ein s.g. Forwarddarlehen an. Hier lohnt es sich zu vergleichen.

Fall 2

Manchmal hat man allerdings eine unschlagbar günstige Immobilie zum Kauf angeboten bekommen, muss sich allerdings gegen andere Kaufinteressenten durchsetzen. Hier ist hauptsächlich Schnelligkeit und Erfahrung des Vermittlers gefragt. Die letzte Nachkommastelle beim Zinssatz spielt also eventuell eine untergeordnete Rolle.

Fall 3

Wer mit Immobilien später eine eigene Altersvorsorge aufbauen will gilt bei Banken als s.g. Kapitalanleger. Für eine Bank spielen hier noch viele weitere Punkte eine Rolle. Der Kunde muss nicht nur eine gute Bonität aufweisen sondern auch meistens mehr Eigenkapital in die Finanzierung einbringen. Gerade aus Bankensicht spielt auch das Gesamtobligo (Vermögenssituation inkl. Verschuldungsgrad des Kunden) eine entscheidende Rolle. Besonders in diesem Fall kann man keine klare Empfehlung geben welcher der oben aufgezeigten Wege der bessere wäre. Es kommt drauf an!

Wir glauben dass beide Wege weiterhin ihre Berechtigung haben. Jedem Angebot geht allerdings eine umfassende Beratung voraus. Auf die Frage „Wo liegt der Zins denn eigentlich heute?“ können wir logischerweise niemals eine verbindliche Antwort geben. Der Zinssatz ist immer eine Zusammenspiel aus Bonität, Beleihungsobjekt (Immobilie) und der Zinsbindung des Darlehens.

Daher bieten wir Ihnen für Ihr individuelles Vorhaben einen kostenfreien Erstberatungstermin an. Oft können hier schon wichtige Punkte geklärt werden. Der nächste Schritt ist eine vollständig ausgefüllte Selbstauskunft. Sprechen Sie uns gerne an.